Ressourceneffizienz

Ressourceneffizienz steht für den effizienten Einsatz von natürlichen Ressourcen und das Verhältnis von den eingesetzten Ressourcen und dem daraus gewonnenen Nutzen.

Was ist Ressourceneffizienz?

Ressourceneffizienz steht für das Verhältnis von natürlichen oder technisch-wirtschaftlichen Rohstoffen und den aus ihrer Nutzung gewonnenen Vorteilen, sei es in der Produktion oder im Konsum.


Hierbei geht es darum, den Nutzen der Produkte oder Dienstleistungen zu maximieren und gleichzeitig den Verbrauch und den Abfall zu minimieren. Je weniger Energie- und Materialeinsatz z.B. für die Produktion eines Produktes notwendig ist, desto besser.


Weltweit stetig wachsende Bevölkerungszahlen führen global zu einer steigenden Nachfrage von Produkten und den damit verbundenen Ressourcen. Aktuell verbraucht unsere Gesellschaft mehr natürliche Ressourcen als die Erde zur Verfügung stellen und erneuern kann. Eine verbesserte Ressourceneffizienz kann dem steigenden Rohstoffverbrauch entgegenwirken und wird immer wichtiger, z.B. bei Wasser, Boden oder seltenen Erden.

Ziele der Ressourceneffizienz in der Produktion

  • Energieeffizienz: Senkung des Energieverbrauchs
     
  • Materialeffizienz: Vermeidung von Matrialverschnitt und -verlusten, sowie Reduktion des Einsatzes von Betriebs- und Hilfsmittelstoffen
     
  • Kosteneffizienz: Kosteneinsparungen durch weniger Energie-und Materialeinsatz
     
  • Verminderung negativer Umweltauswirkungen: CO2-Einsparungen durch Schonung der Ressourcen erreichen und zugleich das Klima schonen

 

Warum ist Ressourceneffizienz notwendig?

Ein verantwortungsvoller Umgang mit der Umwelt und den daraus gewonnen Rohstoffen ist heute wichtiger denn je. Sowohl aus ökologischer (Umwelt- & Naturschutz) als auch aus gesellschaftlicher Perspektive ist der Schutz der natürlichen Ressourcen essentiell.

Rohstoffe, sind Grundlage unseres Wohlstands und müssen sowohl zum Schutz von Klima und Umwelt als auch für zukünftige Generation erhalten werden. Insbesondere nachwachsende, erneuerbare Rohstoffe spielen dabei eine Schlüsselrolle.

Rohstoffe gehören neben Wasser, Boden, Luft und biologischer Vielfalt zu den natürlichen Ressourcen. Rohstoffe sind unbearbeitete oder nur gering bearbeitete Stoffe, die in Industrie & Gewerbe in Produktionsprozessen verwendet werden. Hierzu zählen beispielsweise Erden, Erze oder auch Energieträger.

 

Ressourceneffizienz – Mehr als Energieeinsparungen

Energieeffizienz ist oft der Einstieg in das Thema Ressourceneffizienz, denn mit einem guten Energiemanagement lassen sich oft mit einfachen Maßnahmen schnell Einsparungen erzielen. Doch was, wenn die sogenannten „Low hanging fruits“ abgearbeitet sind?

Dann lohnt es sich, einen Blick auf die Materialeffizienz zu werfen. Hier verstecken sich oft weitere Effizienzpotentiale. Materialverluste sind besonders ineffizient, wenn das Material bereits eine lange Reise entlang der Wertschöpfungskette hinter sich hat, da der CO2-Rucksack des Materials entsprechend groß ist. Diese sogenannten "Hidden Costs" können durch eine genaue Analyse der Materialflüsse aufgedeckt werden, z.B. mithilfe der Materialflusskostenrechnung.

 

Kritische Betrachtung

Eine gesteigerte Ressourceneffizienz bewirkt nicht selten eine Preissenkung bei einem Gut oder einer Dienstleistung, was somit die Nachfrage erhöht. Daraus kann insgesamt eine Steigerung des Ressourcenverbrauchs resultieren. Dieser Effekt wird als Rebound-Effekt oder auch als Jevons' Paradox bezeichnet.

Daher sollte eine nachhaltige Unternehmensstrategie ihr Augenmerk nicht nur auf das Prinzip der Effizienz legen. Sondern folgende drei Grundprinzipien des nachhaltigen Ressourcenverbrauchs beachten:

  • Ressourceneffizienz: Reduzierung des Ressourcenverbrauchs bei einem festen Output
  • Ressourcen-Konsistenz: Nutzung von erneuerbaren oder recycelten Ressourcen
  • Ressourcen-Suffizienz: Begrenzung des Ressourcenverbrauchs
     

Gemäß des Prinzips der Suffizienz muss auch der absolute Ressourcenverbrauch gesenkt werden, damit zukünftige Generationen eine gerechte Teilhabe an der Nutzung der natürlichen Ressourcen haben. Nur so kann langfristig auf volkswirtschaftlicher Ebene Wachstum und Wohlstand vom Einsatz natürlicher Ressourcen entkoppelt und die Wettbewerbsfähigkeit gestärkt werden.

Wir unterstützen Sie bei der Steigerung Ihrer Ressourceneffizienz

Ressourceneffizienz Beratung

Unsere Beratung für Ihre Effizienz

 

  • Erfahrenes Team aus Ressourceneffizienz-Experten, Verfahrenstechnikern und Umweltingenieuren
  • Unterstützung bei jedem Schritt auf dem Weg zu mehr Ressourceneffizienz und einer nachhaltigeren Produktion
  • Von Workshops und Schulungen bis zur Begleitung gesamter Projekte
     

Zum Beratungs-Team

Umberto - Ressourceneffizienz

Ressourceneffizienz-Software Umberto

   

  • Graphische Darstellung von Produktionsprozessen
  • Transparenz über Energie- und Materialflüsse
  • Führende Software für Materialflusskostenrechnung (MFCA)
  • Vergleich und Bewertung von Verbesserungsmaßnahmen
  • Ermittlung des CO2-Fußabdruck
     

Zu Umberto Efficiency+


Verwandte Themen

[Translate to German:]
Stoffstrommanagement

Eine Stoffstromanalyse betrachtet Materialflüsse und sammelt Informationen über deren Auswirkungen…

[Translate to German:]
Materialflusskostenrechnung

Die Materialflusskostenrechnung nach ISO 14051 ist ein Instrument zur Ermittlung der wahren Kosten…

[Translate to German:]
Ökobilanz

Eine Ökobilanz ist eine systematische Analyse und Bewertung der Umweltwirkungen von Produkten und…

[Translate to German:]
Nachhaltige Produktion

Nachhaltige Produktion sichert die natürlichen Lebensgrundlagen für zukünftige Generationen!

iPoint Expert News zu Nachhaltigkeit

iPoint Expert News
zu Nachhaltigkeit