Was ist ein ökologischer Fußabdruck?

Definition, Ziele und Methodik

Der ökologische Fußabdruck berechnet und visualisiert den Verbrauch an ökologischen Ressourcen eines Menschen, eines Unternehmens oder eines Landes in "globalen Hektar".

Nachhaltigkeitsmanagement Carbon Footprint

Ökologischer Fußabdruck - einfach erklärt:


Der ökologische Fußabdruck (engl. Ecological Footprint) ist ein Nachhaltigkeitsindikator und bezeichnet die Fläche auf der Erde, die wir Menschen brauchen, um unseren Lebensstil zu ermöglichen. Wir benötigen zum Beispiel für die Produktion von Nahrung oder Kleidung Flächen und natürliche Ressourcen der Erde, ebenso für die Entsorgung von Müll.

Das Konzept des ökologischen Fußabdrucks wurde 1990 entwickelt, die Methode wird heute durch das Global Footprint Network vertreten.

Abgrenzung zu CO2-Fußabdruck und Ökobilanz

Während der CO2-Fußabdruck (engl. Product Carbon Footprint, kurz PCF) die Auswirkungen auf die Umwelt durch den Lebenszyklus eines Produktes in Kohlenstoffdioxid ausweist, weist der ökologische Fußabdruck dies in einer errechneten Fläche (gha) aus.

Auch die Ökobilanz (engl. Life Cycle Assessment, kurz LCA) betrachtet Umweltwirkungen, im Gegensatz zum ökologischen Fußabdruck werden dabei aber Produkte und Dienstleistungen analysiert. Unter einer Ökobilanz versteht man die systematische Analyse und Bewertung der Umweltwirkungen von Produkten und Dienstleistungen für deren gesamten Lebenszyklus.

Der ökologische Fußabdruck wird gerne zur Beantwortung wichtiger Fragestellungen herangezogen. Er hat allerdings auch Grenzen, so kann er den Verbrauch nicht-erneuerbarer Ressourcen, wie bspw. Kohle und Erdöl oder auch seltene Erden, nicht abbilden.

Abgrenzung ökologischer Fußabdruck von CO2 Fußabdruck und Ökobilanz

Der globale Hektar

Die Fläche des ökologischen Fußabdrucks wird mit 'globalen Hektar' (gha) angegeben. Ein globaler Hektar entspricht einem global standardisierten, vergleichbaren Hektar mit durchschnittlicher biologischer Produktivität. Durch diese Maßzahl können unterschiedliche Länder und Gebiete des Planeten miteinander verglichen werden, selbst wenn diese sich von den natürlichen Gegebenheiten stark unterscheiden, z.B. Wüsten und Wälder.

Deutschland beispielsweise hat nach dem Global Footprint Network 1,6 globale Hektar zur Verfügung. Wir haben allerdings einen Verbrauch von 4,9 gha, somit entsteht ein Defizit. Demnach verbrauchen wir mehr Ressourcen, als wir eigentlich zur Verfügung haben.

Globaler Hektar Ökologischer Fußabdruck

Aktuelle Lage und Earth Overshoot Day

Der Earth Overshoot Day (Erdüberlastungstag) bezeichnet den Tag, an dem die Menschheit die natürlichen Ressourcen, welche die Erde innerhalb eines Jahres regenerieren kann, verbraucht hat. Dieser Tag kommt jedes Jahr früher, 2019 lag der Earth Overshoot Day bereits auf dem 29. Juli, 1990 hingegen lag er noch auf dem 11. Oktober. Bereits heute bräuchte die Menschheit mit ihrem aktuellen Fußabdruck 1,75 Erden, um langfristig so weiter zu leben wie bisher. 

Kalkuliert wird der Earth Overshoot Day wie folgt:
Die während eines Jahres von der Erde produzierten natürlichen Ressourcen werden dividiert durch den ökologischen Fußabdruck der Menschheit multipliziert mit der Anzahl an Tagen im Jahr.

Earth Overshoot Day

Sie haben Fragen zu Ihrer Klima- oder Umweltwirkung?

Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns, mit Ihnen über ein effizientes Umweltmanagement in Ihrem Unternehmen und die Schaffung einer nachhaltigen Produktion zu sprechen.

Product Carbon Footprint Software Umberto

Umberto: Umweltwirkungen selbst errechnen

Der ökologische Fußabdruck zeigt wie wichtig es ist, sorgsam und effizient mit den Ressourcen der Erde umzugehen und Klima- und Umweltwirkungen zu reduzieren.
Mit der Software Umberto können Unternehmen und Organisationen ihre Klima- und Umweltauswirkungen selbst berechnen und ihre Ressourceneffizienz steigern. Zu Umberto

Zu Umberto
Beratungsteam der ifu Hamburg GmbH

Beratung: Umweltwirkungen ermitteln lassen

Unser erfahrenes Expertenteam steht Ihnen ebenfalls zur Verfügung, um die Klima- und Umweltauswirkungen Ihres Unternehmens zu bestimmen und Ihre Ressourceneffizienz zu steigern.
Wir unterstützen Sie gerne ganz individuell Schritt für Schritt, von der Erhebung von Daten bis hin zur kompletten Analyse der Klimawirkungen über den gesamten Lebenszyklus. Zum Beratungsteam

Zum Beratungsteam

Verwandte Themen:

Product Carbon Footprint

Carbon Footprint

Mit dem Product Carbon Footprint (auch: CO2-Bilanz) können die Klimawirkungen eines Produktes ermittelt werden. Mehr erfahren

Mehr erfahren
Lebenszyklusanalyse (LCA)

Ökobilanz

Mit einer Ökobilanz werden die Umweltwirkungen eines Produktes über den gesamten Lebenszyklus systematisch analysiert und bewertet. Mehr erfahren

Mehr erfahren
Product Environmental Footprint

Environmental Footprint

Die junge Methode des Product Environmental Footprints soll die Nachhaltigkeitsperformance von Produkten vergleichbar machen. Mehr erfahren

Mehr erfahren
Materialflusskostenrechnung

MFCA

Mit Material Flow Cost Accouting lassen sich die versteckten Kosten von Materialverlusten errechnen, um Abfälle zu vermeiden und Materialeffizienz zu erreichen. Mehr erfahren

Mehr erfahren

ifu Expert News

Monatlich Whitepaper, Best Practice Beispiele u.v.m. zu nachhaltiger Produktion