Einfluss verschiedener Wasserstoff-Produktionsprozesse auf den CO2-Fußabdruck und die Kosten ausgewählter Chemikalien

Einfluss verschiedener Wasserstoff-Produktionsprozesse auf den CO2-Fußabdruck und die Kosten ausgewählter Chemikalien

Referent: Aydan Gedik, Masterandin bei BASF SE

Kompetenzfelder: Verfahrenstechnik und Energietechnik

Vortragssprache:
Englisch

Abstract:
Wasserstoff steht nicht nur als zukünftiger Energieträger im Fokus, sondern auch als Grundstoff für zahlreiche chemische Wertschöpfungsketten in der Industrie. Die derzeitige Wasserstoffversorgung durch Dampfreformierung aus Erdgas geht einher mit der Emission von CO2. Um den CO2-Ausstoß zu reduzieren, wie im internationalen Klimavertrag 2015 beschlossen, sind alternative Technologien zur Wasserstofferzeugung mit wettbewerbsfähigen Kosten und reduziertem CO2-Fußabdruck derzeit von großem Interesse.

Darum werden die Wasserstoff-Produktionstechnologien (Methanpyrolyse und Wasserelektrolyse) mittels einer Cradle-to-Gate Ökobilanz hinsichtlich des CO2-Fußabdrucks und der Kosten untersucht und verglichen.

Nur noch ein Schritt bis zum Vortrag

  • Bitte füllen dafür Sie das unten stehende Formular aus.
  • Im Anschluss steht Ihnen der Link zum Vortrag zur Verfügung.
  • Der Download der Präsentation ist für Sie kostenlos.
Die ifu Hamburg GmbH verarbeitet Ihre oben eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und ihrer Datenschutzbestimmungen.
Es werden nur Daten verarbeitet die zum Zwecke der Zusendung der Demoversion und zweier Erinnerungsmails notwendig und erforderlich sind. Diese Daten werde nach Erfüllung des Zwecks und einer angemessenen Frist gelöscht.

ifu Expert News

Monatlich Whitepaper, Best Practice Beispiele u.v.m. zu nachhaltiger Produktion